Hindukusch mit 12 PS

Wild, wüst, bizarr

Hindukusch mit 12 PS

# 150 | 19.10.2015 | JEM

150 Kubik, Ballonseiden-Klamotten und Passhöhen von über 4.200 Metern? Der Pakistani macht´s vor.

Das bitterarme Pakistan liegt zwischen Iran, Afghanistan und Indien. Während im Süden mehr oder weniger fruchtbaren Ebenen dominieren, besteht der Norden aus zerknittertem Himalaya, also alpinem Hochgebirge mit Gipfeln zwischen 3.000 und 4.000 Metern.
 
Neben tagelangen Stromausfällen, dem Herumgefuchtel mit Atomwaffen sowie stetem Unterschlupf für Gotteskrieger aller Art hat Pakistan auch Erfreuliches zu bieten: Eine Motorradszene der hartgesottenen Art.
 
Diese wirklich abgebrühten Kraftfahrer bereisen ihr Land auf Importmotorrädern japanischer Provenienz, die Händler in Europa nur als Bückware beziehen können - 125er und 150 Suzukis und Yamahas.
Und das, was den Teenager hierzulande nach dem Discobesuch ins Jenseits katapultiert, befördert im Himalaya selbst übergewichtige Ehepaare samt Gepäck auf Passhöhen von jenseits der 4.200 Meter.
 
Auf dieser Höhe bleibt den oft beleibten Bikern die Puste und uns Flachlandfahrern die Spucke weg.
Auf ihren Motorcycle Diaries der besonderen Art zeigen diese Leute, wie Kradfahren auch ohne Goretex und Vierventil-Technik funktioniert: Mit Tempo 40 und zusammengebissenen Zähnen bei Temperaturen unter 0° Celsius.
 
Wir verneigen uns bis zum Boden und ziehen den Hut vor den Motorcycle Travel Diaries.
 
http://www.pakwheels.com/forums/motorcycle-travel-diaries/

 
Bild des Benutzers kikiki44
Dabei seit: 13.12.2014

Irrsinnige Typen. Am besten finde ich "Traveller 101": http://www.pakwheels.com/forums/motorcycle-travel-diaries/241419-bahawal....
Zum Schutz vor der Kälter wickelt er sich ne Plastickplane um den Hals!