Hole in One

Kein Locheisen parat?

Hole in One

# 213 | 29.03.2020 | JEM

Kaum jemand hat Locheisen in 8, 10 oder 12mm liegen. Aber vielleicht finden sich noch ein paar Kugellager und Unterlegscheiben...

Zugegeben: Dichtungen braucht man nicht alle Tage schneiden - außer, wenn es übers Wochenende schnell gehen muss.
Auch Pech, wenn das geliebte KFZ beim Ersatzteil-Hersteller ausgelistet wurde. Oder wenn der Untersatz in die Premiumpreis-über-den-Tisch-zieh-Kategorie geschoben wurde, in der eine kuchentellergroße Pappdichtung 45 Euro kostet.
 
Und wie schon im Dichtungs-Schneid-Artikel beschrieben, schaden die Abil-Rollen auf dem Regal dann überhaupt nicht. Mit der Schnippelschere bearbeitet, liefern sie freudig den neuen Dichtungs-Rohling für Ölwanne, Ventildeckel oder das Kupplungsgehäuse am Motorrad.
Sowas passt meist formidabel - allein die Löcher ohne eine passendes Locheisen nicht richtig hinzukriegen.
 
Hier schlägt die Stunde der rausgeprokelten Kugellager-Kugeln und einer Unterlegscheibe in der passenden Größe. Mit diesen Präzisionswerkzeugen und einem leichten Schlosserhammer lassen sich nun erstklassig scharfkantige Löcher aus der neuen Dichtung stanzen: Besser geht´s auch mit einem Locheisen kaum.