Brücke ins Glück

Schwein gehabt!

Brücke ins Glück

# 198 | 24.04.2016 | MHO

Der Ami nennt es "Epic Fail", wir einfach nur "Glück gehabt, Junge!". Und dieser Mann hatte bei seiner Trenn-Arbeit einen ganzen Haufen davon.

Wir Schrauber wissen bekanntlich, wo es langgeht: Nichts ist zu schwer, alles kann repariert werden, muss aber nicht.

Im Wesentlichen aber bestehen unsere Handlungen darin, dass irgendwas irgendwo ran oder ab muss; ergo: Reden wir übers Schweißen.

 

Jawohl, schweißen! Wo es darauf ankommt, irgendwas Metallisches zusammenzubrezeln oder abzubrennen!

Das ist was für starke Menschen und nichts für halbgare Labberpflanzen. Und wer meint, vor Spannung zu zerbersten, wenn er mithilfe von strahligen Flammen irgendein Stück schnöde Wasserleitung zerteilt, der ist nichts weiter als zerkochter Brokkoli.

 

Ein unwürdiges Nichts im Auge des fremdländischen Profischweißers. Denn der fängt erst bei handfesten Brücken an zu arbeiten. Ein Held der Arbeit und Zierde insbesondere der Männlichkeit! Nur schlau ist er anscheinend nicht.

 

 

Doch wer braucht schon Hirn, wenn Herz im Spiel ist…