Motor-Wanzl

Leicht gerollt

Motor-Wanzl

# 194 | 28.04.2016 | JEM

Motoren und Getriebe sind nicht nur schwer, sondern liegen auch fast immer im Weg.
Ein oller Wanzl kann helfen.

Unglücklicherweise gibts Dinge, die man nur en bloc aus dem teuren Fahrzeug ausbaut. Das sind z.B. Motoren oder Getriebe.
 
Damit einen diese Teile nicht erdrücken oder beim Schleppen die Bandscheiben pulverisieren, rollt man sie zweckmäßigerweise hin und her.
Das hat dazu noch den Vorteil, dass man sie zwecks Überholung und Ärger der Kollegen wochen- oder monatelang in Gängen oder vor dringend benötigten Werkbänken parken kann.
 
Ein ganz feines Tool dafür sind Rollwagen vom Gemüsegroßhandel. Oder diese Wanzl-Einkaufsgondel vom pleitegegangenen Hyperkauf um die Ecke.
Mit Flex und Schweißgerät bearbeitet, trägt dieses Profankunstwerk jetzt neben 200-Kilo-Motoren auch Bierkästen oder dient als Notsitz in der Mittagspause.