Klare Sicht mit Hakle Feucht

Visierscheibe reinigen

Klare Sicht mit Hakle Feucht

# 115 | 09.04.2015 | JEM

Wer seinen Hobel schnell und im Sommer bewegt, hat zwischen zwei Tankstopps mitunter genügend Chitin auf der Scheibe, um sich daraus ein leckeres Süppchen zu kochen.

Weil MANN aber meist schon gegessen hat und der Krabbeltier-Friedhof trotzdem von der Scheibe soll, ist guter Rat teuer: Schließlich sind Visierscheiben meist unanständig teuer und entsprechend kratzempfindlich.
Steckt da möglicherweise System dahinter....?
 
Die Lösung des Problems findet sich in wirklich jedem Haushalt und ist auch auf längeren Touren im Outback immer zur Hand.
Sie besteht aus einer doppelten oder dreifachen Schicht feuchter Lokuspapiere, die - für ein oder zwei Stündchen auf die Rummsmurmel gepappt - alle Toten ablösen und in Hakle binden.
 
Über Nacht wirkt dieser Effekt wunder; das Anti-Fliegen-Tuch lässt sich am kommenden Morgen als Pappmaché abnehmen oder gleich (wenn durchgetrocknet) fürs Lagerfeuer verwenden.