Teflonband

Prophylaxe mit Klempnerkram

Teflonband

# 60 | 15.11.2014 | JEM

Beim Entlüften der Bremse das Entlüfterventil abgerissen? Herzlichen Glückwunsch! Wir empfehlen jetzt 100 Meter Amoklauf durch die nahegelegene Grundschule.

Zugegeben: Bremsen entlüftet man in aller Regel zu spät. Das heißt erst dann, wenn die Beläge runtergegurkt sind oder der TÜV-Onkel meckert.
Nur selten tauscht man die alte Lorke wirklich alle 2 Jahre gegen neue aus; deswegen sind Entlüfterventile in Radbremszylindern auch seeeehr häufig tüchtig festgegammelt.
 
Der Spaß deutet sich an, wenn sich das Ding beim Losdrehen irgendwie "weich" anfühlt - Sekundenbruchteile hat man die eine Hälft des Entlüfterventils dann auch in der Hand. Hurra!
 
Um das zu verhüten, eine Lage Teflonband vom Klempnermann um das Gewinde drallern und das Ventil erst dann festziehen. Nicht zuviel verwenden, weil sonst das Gewinde und nicht der Kegel an der Spitze abdichtet.