Dreckfräse aus der Dose

Dichtflächen reinigen

Dreckfräse aus der Dose

# 45 | 12.10.2014 | W.-D.

Meist reicht es, verdreckte Teile über Nacht in einen Kübel Nitroverdünnung zu stecken. Wenn sich der Dreck dieser Kur widersetzt, ist üblicherweise das Pulver verschossen.

Stammleser Wolf-Dietmar gibt folgenden Tipp, um hartnäckige Ölkohle (am Beispiel eines Twingo-Drosselklappenstellers) zu Leibe zu rücken:
 
"Auf der Suche nach einem Mittel um den Kolben des Leerlaufstellers zu säubern um Leerlaufprobleme zu beheben und um 233 Euro für ein neues Drosselklappenteil zu sparen, fiel mir ein Mittel ein, dass ich mir mal präventiv besorgt hatte.
Versuche mit WD40 oder Bremsenreiniger, Ölkohle zu lösen, sind völlig zum Scheitern verurteilt, und es ist merkwürdig, wie dieser "Blödsinn" immer wieder weiter gegeben wird. Der verwendete "Dichtungsentferner" ist hochwirkungsvoll, wie ihr auf dem Photo sehen könnt. (Vorsicht: Ätzend und flüchtig".) Damit lassen sich alle Leerlaufprobleme an Einspritzanlagen, die durch die Leerlaufsteller hervorgerufen werden, beheben. Prädikat: Sehr empfehlenswert. Gehört in jeden Schrauberhaushalt."
Wir finden: Elegant!