Dichtungs-Beißer

Zange für Ventilschaft-Dichtungen

Dichtungs-Beißer

# 25 | 24.08.2014 | JEM

Ventilschaftdichtungen hocken oft versenkt im Kopf und lassen sich nur selten einfach greifen. Eine modifizierte Kombizange kann helfen.

Es könnte so schön sein: Der Zylinderkopf ist beinahe komplett, die neuen Ventischaftdichtungen ramentern freudig erregt in ihrem Beutel - allein, die alten Dichtungen sitzen bombenfest und weigern sich, den Ventilschaft zu verlassen.
 
Warum die Stützringe dieser Spezial-Wellendichtringe oftmals so Zangen-unfreundlich gestaltet sind, hat der Konstrukteur wohl mit ins Grab genommen, das Problem indes bleibt und kann den Schrauber zu Weißglut erhitzen.
Wenn also gerade keine teure und trotzdem billige Blechzange für die Ringe vorhanden ist, lohnt ein Blick in die Kiste mit ausrangiertem Werkzeug. Hier findet sich oft eine alte, zahnlose Kombi- oder Radiozange. 
 
Als Zutat für die Selbstbau-Ventilschaft-Dichtungszange fehlt nur eine Millimeterscheibe für die Flex: Zange in den Schraubstock spannen und in jeder Backe einen geraden und nicht tiefen Schnitt anbringen. Die sollten sich logischerweise beim Zusammendrücken decken und sparen fortan das teure Spezialwerkzeug.