Zähne zeigen!

Zangen, Teil 1

Zähne zeigen!

# 7 | 22.05.2014 | JEM

Zangen halten fest, schneiden, klemmen, ersetzen den Schraubstock und vermurksen teure Werkstücke. Sie sind unersetzlich, wenn Kabel verquetscht oder rostige Rohre gedreht werden sollen.

1Kann alles, aber nix richtig

Archetyp jeder Zange ist die gemeine Kombizange in ihrer seit dem Neolithikum tradierten Bauform. So eine Zange ist ein ewiger Kompromiss: Sie hat wegen ihres langen Mauls und der kurzen Schenkel keine sonderlich große Haltekraft. Noch dazu steht ihre Verzahnung grade im Maul und beißt sich deswegen nicht wirklich im Werkstück fest.
 
Als zusätzliches Gimmick kann man mit ihr allerdings auch schneiden, so dass Kombizangen in jedem Winkel der Erde zu finden sind. Weil sie alles (aber nichts richtig) kann, gehört sie ins schmale Bordwerkzeug, sollte in der Werkstatt aber immer den Spezialisten den Vortritt lassen.

2Wasserpumpenzange

Als Zange zum kräftigen Festhalten oder Drehen bietet sich hier die Wasserpumpenzange an. So ein Gerät verfügt über lange Schenkel bei kurzem Maul und damit einen anständigen Hebel. Bereits geringe Handkräfte erzeugen im Maul gehörigen Druck und halten das Werkstück bombenfest.
 
Der Drehpunkt dieser Hebelei ist heute meist ein "durchgestecktes Gewerbe", bei dem ein Teil der Zange durch den anderen geführt wird. Das macht die Kraftübertragung im Gegensatz zum "aufgelegten Gewerbe", bei dem die Schenkel übereinander liegen, deutlich stabiler und vor allem präziser.
 
Die Maulweite lässt sich meist per Druckknopf einstellen und hat die Wasserpumpenzange zur Universalwaffe an Lagerdeckeln, Rohren, Fittingen, Stellringen, Stopfbuchsen oder kaputten Wellenenden gemacht.
 

3Drehrichtung

Weil die Zähne im Maul der Zange jedoch wie bei Dackel Lumpi nur in eine Richtung weisen, beisst sie auch nur in einer Richtung herzhaft zu.
Wenn man deshalb den Überwurfring eines Hydraulikzylinders mit einer Wasserpumpenzange angeht, steht vorab die Analyse der Drehrichtung - falschherum angesetzt rutscht die Zange durch.
 
Und genau wie der saftige Biss auf einen Kirschkern im Marmorkuchen mindestens einen Backenzahn das Leben kostet, bringen zu harte Werkstücke auch die Zange um: Deren zäh-hartes Gebiss ist weicher als die glasharte Oberfläche vieler Zylinder- oder Passstifte, Bolzen, Stempel oder Ringe. Bereits ein einziger Versuch ruiniert hier das Werkzeug und degradiert es zur Feuerzange.
So eine Feuerzange dient als Schweiß- oder Schmiedeutensil dazu, glühendheiße Teile anzupacken und falls erforderlich, ins Abschreckbecken zu tauchen.
 
Auch wenn es wehtut, eine 40 Euro-Zange hierfür einzusetzen - mit kaputtem Maul ruiniert dieses vormals teure Werkzeug üblicherweise weit wertvollere Werkstücke und richtet mehr Schaden an als eine neue Zange gekostet hätte.

4Absetzzange - Lochpunktzange

Für Blech-Schweißerei unentbehrlich ist die Absetzzange: Dieses Gerät versieht Blech mit einem flachen Falz, so dass sich zwei Bleche glatt überlappen und dann nach dem Schweißen unsichtbar verzinnt werden können.

Das Universal-Deluxe-Gerät hat auf der Rückseite noch eine Lochstanze, die das abgekantete Blech mit Löchern für das Lochpunktschweißen versieht.

5Rohrzange

Rohrzangen sind die großen Schwestern der Wasserpumpenzange und ermöglichen brutales Drehmoment an renitenten Bauteilen. Ihre Maulweite wird mit einem Stellring so justiert, dass die Schenkel bei angezogener Zange (Drehrichtung beachten!) beinahe geschlossen sind.
 
Inhaliert man eine Dose Spinat und stemmt sich anschließend mit Ruck auf die gezeigte 3-Zoll-Zange, bringt das spielend einige Tonnen Druck auf die Beißerchen und mehr als 1000 Nm ans Rohr. Was bei dieser Behandlung nicht losgeht, ist entweder von hinten verschweißt oder anschließend kaputt.
Bei der Restauration hat solch eine Ultima Ration ungefähr denselben Stellenwert wie eine scharfe Autogen-Flamme oder eine Trennscheibe.
 
Rettet man damit jedoch ein festgebackenes Lager in einem sonst wegschmeißreifen Teil, hat sich die Rohrzange bereits bezahlt gemacht.

6Zangenschlüssel

Der Zangenschlüssel sieht aus wie eine Wasserpumpenzange, funktioniert aber wie ein Engländer mit Schnellverstellung. Ähnlich wie bei der Wasserpumpenzange lässt sich seine Maulweite grob mit einem Druckknopf vorjustieren und passt dann für Zwei- Vier- oder Sechskante von SW 0 - 36.
 
Drückt man das Gerät am Sechskant-Werkstück zusammen, pressen sich die glatten Backen gegen die Flächen und ermöglichen erstaunliches Drehmoment bei kleiner Kantenpressung. Zangenschlüssel sind relativ jung und eine ernsthafte Alternative zum Engländer.

7OP ruft Dr. Autoschrauber

So wie Rohr- und Wasserpumpenzange eher für grobe Schlosserei und kräftigen Dreh an altem Eisen gut sind, hat der liebe Gott kleine Zangen für filigrane Sachen gemacht: dem Autoschrauber hilft z.B. die Radiozange, Schrauben in Position zu bringen, Kabelschuhe zu halten, Dieselleitungen einzufädeln oder Schusterahlen zu führen, wenn Schonbezüge für die Harley näht.

Besonders der Knick im gerade verzahnte Maul bietet ungeahnte Möglichkeiten und ist quasi die Fortsetzung der Nadelzange oder Telefonzange:
Mit ihr kann man Kolibri-gleich Ventilkeile halten oder Tachowellen durch die Spritzwand zuzeln. Liegt das letzte bekannte Vorkriegs-KdF-Wagen-Tachometer mit eingebautem Volksempfänger auf dem Küchentisch, sind selbst diese feinen Zangen oft zu grob.

Für die Autopsie filigraner Geräte machen sich deshalb medizinische Pinzetten prima. Sie ermöglichen die erforderliche Präzision an Einspritzpumpen, Blinkerschaltern oder Elektronikteilen.